Buxbaumzünsler

Franz Peter Rudolf

 

Was tun gegen den Buxbaumzünsler ?

Wie auch in den vergangenen Jahren ist der Buchsbaumzünsler immer noch aktuell. Eine regelmäßige Kontrolle auf kleine grüne Raupen und feine Gespinstfäden im Innern der Pflanzen ist zu empfehlen, um rechtzeitig Gegenmaßnamen ergreifen zu können. Ein Ablesen der Raupen und eine gezielte Spritzung mit z.B. Careo können dem Schädling entgegen wirken. Bei der Bekämpfung sollte vor allem auch ins Innere des Buxes gespritzt werden, da sich der Zünsler vorwiegend dort aufhält.

Bux-Ersatzpflanzen

Alternative Pflanzen zu Bux sind z.B. Ilex in den verschiedensten Sorten. Sie sehen dem Bux sehr ähnlich, sind ebenfalls sehr schnittverträglich, pflegeleicht und für Sonne und Halbschatten geeignet. Eine große Auswahl dieser Pflanzen finden Sie bei uns im GartenCenter.

 

Lavendel gegen Läuse

Lavender field in Tihany, Hungary

Spritzmittel aus Lavendelsud

Lavendelsud: Triebe, Stiele und/oder Blüten in Wasser einlegen (ca. 1-2 Hände voll in 1 Liter Wasser), einige Zeit stehen lassen, (einen oder mehrere Tage) und dann als Mittel gegen Blattläuse und andere saugende Insekten sprühen oder evtl. auch gießen. Für Garten – und Zimmerpflanzen verwendbar. Sehr wirksam.

Es kann auch ein Lavendelöl hergestellt (oder gekauft) und dieses dann mit ca. 10 Tropfen in 1 Liter lauwarmem, kalkfreiem Wasser und einem Tropfen Spüli vermischt werden.

Diese Mischungen sind auch zur Befallsvorbeugung von April bis August einmal pro Woche einsetzbar. Wahrscheinlich werden die Schädlinge durch den permanenten Lavendelgeruch abgehalten, die Pflanzen zu befallen. Auch können von Schneckenfraß bedrohte Pflanzen zum Schutz alle 2 Wochen mit dem Sud besprüht werden.

 

Nährstoffe für den Rasen

 

 Zweiter Düngetermin für Rasenflächen

Nach der ersten Versorgung mit Langzeitdünger im Frühjahr, erfolgt im Juni die zweite Düngung, da die Nährstoffe jetzt weitgehend aufgebraucht sind. Dafür sollte der Rasen frisch gemäht und der Boden auf keinen Fall trocken sein. Ein Beregnen des Rasens nach der Düngung ist ebenfalls sinnvoll. So wird ein Verbrennen der Gräser vermieden. Zur Ausbringung der mineralischen (z.B. Fa. Compo) oder organischen Dünger (z.B. Fa. Oskorna) wird am Besten ein Streuwagen benutzt, damit eine gleichmäßige Verteilung und eine Überdüngung einzelner Stellen gewährleistet ist.

 

 

 

Wasserschosse an Obstbäumen

Triebe ausreißen oder abschneiden

Apfel- und Birnbäume treiben ab Mai oft die sogenannten Wasserschosse. Hierbei handelt es sich um junge , sehr steil nach oben stehende Neutriebe. Da sich an diesen Trieben keine Früchte bilden,  müssen sie  entfernt werden.  Dazu wird der Zweig mit der Hand entgegen der Wuchsrichtung mit einem Ruck herausgerissen. Der Vorteil des „Junirisses“ besteht darin, dass vorhandene Knospen (schlafende Augen) gleich mit entfernt werden. Allerdings dürfen für diese Methode die zu entfernenden Wasserschosse noch nicht verholzt sein. Ist dies der Fall, kann der Trieb mit der Schere direkt am Ansatz entfernt werden.