Austriebsspritzung

 

 

 Vorbeugender Pflanzenschutz

Eine rechtzeitige Austriebsspritzung für Obstgehölze und Baumschulpflanzen im März bei Temperaturen ab ca. 10 Grad bekämpft überwinterte Schädlinge und Eier von Sitkafichtenlaus, Schildlaus, Spinnmilben und einigen Raupen. Die Spritzung sollte ab den Knospenschwellen erfolgen.  Zum Einsatz kommt ein paraffinhaltiges (ölhaltiges), ungiftiges Präparat, wie z.B., Compo Austriebsspritzmittel. Durch das Kontaktmittel werden keine Raubmilben und Bienen erfasst.